Mitglied werden!

Unterstützen Sie unsere vielfältige Arbeit und werden Sie Mitglied beim Kuratorium Rshew. 

Droste-Haus Verl


„Der eigentliche Kern der Freundschaft: ein Glaube, ein Hoffen, ein gemeinsames Werk! Es liegt eine große Freude darin.“
Annette von Droste-Hülshoff (1797 – 1848); das Droste-Haus ist nach der westfälischen Dichterin benannt


Die Arbeit des Droste-Hauses in Verl hat ihren Ursprung bereits in den 1950er-Jahren. Auf Initiative Hugo Wöstemeyers (*1925 – 2006), der als Soldat im 2. Weltkrieg gekämpft hatte, entstand ein zunächst ehrenamtlicher Kreis, der um Frieden und Aussöhnung der ehemaligen Kriegsfeinde bemüht war. Aus dieser aktiven Gruppe für Völkerverständigung gründete sich im Jahr 1959 der Verein „Jugendaustauschwerk im Kreis Gütersloh e.V.“ (JAW), der bis heute der Träger des Droste-Hauses ist.

Zunächst fokussierte sich die Arbeit, die Hugo Wöstemeyer mit seiner Frau Christel in ihrem Privathaus leistete, auf Vorträge und darauf, internationale Begegnungen vorzubereiten und durchzuführen. Nach und nach wurde das Angebot um praktische Kurse erweitert. Der Platz musste mit dem erweiterten Angebot mitwachsen und so wurde in den 70er-Jahren das Privathaus des Ehepaars um einen Anbau ergänzt, der als „Droste-Haus“ bezeichnet wurde. Dieser Name ist der gesamten Institution bis heute geblieben. Mit dem Anbau entstand zeitgleich die Familienbildungsstätte und das Haus der Offenen Tür, ein Treffpunkt für Kinder und Jugendliche, das ab 2001 als Jugendbildungsstätte weitergeführt wurde.

Ab 1997 wurde das Privathaus zu eng, so dass die Räume der alten Seppler-Schule umgebaut wurden und das Droste-Haus an seine heutige Wirkungsstätte an den Schillingsweg zog. Ein 13.000 Quadratmeter großes Außengelände sowie 13 Seminarräume stehen dort zur Verfügung. Im Jahr 2009 stellte die Stadt Verl weitere Räumlichkeiten am Bonhoefferweg zur Verfügung.

Heute übernimmt das Droste-Haus neben dem Einsatz für interkulturelle Verständigung vielfältige Aufgaben und ist mit seinen modernen Angeboten zum Zentrum für Austausch, Bildung und Gemeinschaft für Menschen jeden Alters geworden.

Die Aufgabengebiete des Droste-Hauses auf einen Blick 

  • Internationale Begegnungen 
  • Familien- und Jugendbildungsstätte
  • Familienzentrum Stadt Verl 
  • Kooperationspartner der weiterführenden Schulen 
  • Mensabetrieb im Konrad-Adenauer-Schulzentrum 
  • Träger der Offenen Ganztagsgrundschulen 
  • Vermittlung von Tagesmüttern/-vätern

Kuratorium Rshew | Schillingsweg 11 | D - 33415 Verl | Tel. +49 (0)5246) 89 88 | info@kuratorium-rshew.de

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen